Hässlich und scheisse. (Beleidigungen – Wer, wo, was, wie, und warum eigentlich?)

Juni 9, 2011

Man beleidigt sich. Das ist einfach so.

Man artikuliert etwas, was man nicht selbst hören wollen würde, oder wovon man weiss, dass der Gegenüber es nicht hören will.

Wo hört destruktive Kritik auf, wo fängt tatsächliche Beleidigung an?

Und wieso haben sich momentan bei der jüngeren Generation beliebte Beschimpfungen so entwickelt, wie sie sich entwickelt haben? Wieso gehen wir automatisch davon aus, dass die Mutter unseres Gegenübers eine Prostituierte ist? Einfach so? Wieso nicht?

Wieso denken wir, dass es eine der schlimmsten Beleidigungen ist, ein für das gegensätzliche Geschlecht nicht ansprechendes Äußeres zu haben?
Wahrscheinlich ist es einfacher, jemanden als hässlich zu bezeichnen, weil Schönheit wirklich im Auge des Betrachters liegt. Wenn ich jemanden als Verlogen bezeichne, will mein Gegenüber wissen, was er getan hat, um mein Vertrauen zu verlieren. Wenn es ein schlauer Gegenüber ist. Und dann muss ich nachdenken.

Da ist es doch wirklich einfacher, jemanden Hurensohn zu nennen. Da weiss jeder, dass man die Mütter nicht kennt, und es nicht ernst gemeint ist. Nicht vollkommen zumindest.

Beleidigen ist sowieso nicht einfach. Immer ist irgendeine Bezeichnung diskriminierend. Im Deutschen haben wir Sexismus, Diskriminierung von Menschen alternativer sexueller Orientierung, all sowas. Im Englischen haben wir sowas auch, und noch jede Menge Genitalien. Auch nicht viel besser, und irgendwie auch sexistisch, wenn ein Geschlechtsteil auf einmal etwas schlechtes, zu vermeidenes ist.

Hauptsache ist ja, dass Menschen sich gegenseitig immer irgendwie verletzen wollen, aus Verzweiflung wollen, dass andere die eigenen Gefühle fühlen. Oder man beleidigt sich einfach unter Freunden, ist viel unkomplizierter und macht auch irgendwie Spaß.

Viel Spass noch, Kinder, und macht keine Dummheiten.

Advertisements

Obamania!

Januar 20, 2009

Heute wird endlich Obama zum 44. Präsident von Amerika gemacht.

Warum ich das schreibe? Nun ja, ich mag Bush nicht und außerdem freu ich mich, dass Amerika endlich mal nen afro-amerikanischen Präsidenten hat.

Und wo man schonmal dabei ist, habe ich mit Freunden (oder Freunde mit mir? – Ich war nicht sehr hilfreich. Danke Katja und Holger =3) ein Profil des nächsten Präsidenten erstellt: Eine ebenfalls afro-amerikanische, jüdische Lesbe mit Behinderung.

Das wär doch toll =] (Und ja, daran glaube ich wirklich! Ganz fest!)


Ach, liebe Paris…

Dezember 13, 2008

Paris Hilton ist ja… nicht gerade die Hellste. Bekanntlich.

Da verwirrt einen doch sehr die Aussage, dass sie *hüstel* der Beweis sei, dass Blondinen nicht dumm sind. (Merke: Ihre Haare sind blond gefärbt.)

Ach Paris, wenn wir dich nicht hätten… Keiner wüsste, wie intelligent wir Blondinen in Wahrheit sind!

Mich würde bloß interessieren, wer ihr eingeredet hat, dass sie talentiert ist. (Tut mir Leid, liebe Hilton-Fans) Ich meine, sie hat sich ihr Geld nicht selbst verdient, alles hat sie geerbt. Und singen kann sie wohl auch nicht – schließlich waren ihre Alben kein Erfolg. Und ihr Parfum – trotz der vielen Werbung – haben sogar ihre Hündchen (Wer weiss, wie viele) offensichtlich abgelehnt.

Ein weiterer Punkt, der mich an ihr stört, eben schon erwähnt: Ihre „Accessoire-Sammlung„. Sprich: Ihre Hunde. Bei jeder Gala einen anderen. Da fragt man sich doch: Wo bleiben die alle danach? Und wo kommen die alle her? Abgesehen von „Tinkerbell“ *hüstel* hat sie doch keine festgelegten Tiere bei sich, oder?

Also ne, da kann ich echt nur den Kopf schütteln.


Zahlet Steuern und euch wird (kein) Recht widerfahren!

November 12, 2008

Jaja, so ist das heutzutage.

Na gut, ich zahle vielleicht keine Steuern, aber dafür ja mindestens 3 Millionen andere Menschen, oder?

Doch leider wird das Geld der treuen Steuerzahler nicht mehr für Zahnklammern für Leute wie mich benutzt. Nein, auch nicht für Bildung. Ja genau – für Banker und Krieg!

Würde man heute in Bildung investieren, müsste man morgen kein Geld mehr für minderbemittelte Manager ausgeben. Aber, wie es scheint, sind die Politiker alle kurzsichtig.

Es ist ja auch viel geiler, wütende Bürger und noch zu bezahlene Banker haben!

Liebe Politiker: Die Leute, die ihr heute mit hohen Steuern für die Banken quält, schreiben morgen ‚HAHA! Wir sind dran!‘ auf den Wahlzettel und wählen jemand anderen.


Ja, ähm…

September 5, 2008

Aaalsooooo…

Was soll man im ersten Blogeintrag schreiben? Ich hab mir vorweg ein paar Inspirationen geholt, aber der erste Blogeintrag muss ja von Herzen kommen. Wie der erste Kuss.

Ich hab mir einen Blog erstellt, weil mein Vater auch einen besitzt und damit fast nur Erfolgserlebnisse hatte. Aber ich brauche wahrscheinlich etwas mehr Starthilfe, deswegen erzählt bitte all euren Bekannten, dass Tante NankaBlitza einen ganz tollen Blog hat ^^